Evangelische Trinitatisgemeinde am See

Losung für
Montag, 24. Februar 2020

Lasst uns unsere Wege prüfen und erforschen, und lasst uns zurückkehren zum HERRN!

Klagelieder 3,40

Wer dem Herrn anhängt, der ist #ein# Geist mit ihm.

1. Korinther 6,17

Veranstaltungen im Februar 2020

Christenlehre montags und dienstags ab 14:30 Uhr in See
Konfirmanden 7. Klasse, mittwochs 16:30 Uhr in See
8. Klasse, dienstags 17:30 Uhr in See
Junge Gemeinde dienstags 18:30 Uhr in See
Frauenfrühstück 19.02. 08:30 Uhr im GZ in See
Männerfrühstück 27.02. 08:30 Uhr im GZ in See
Posaunenchor freitags 17:15 Uhr im GZ in See
Bibelstunde Mittwoch, 26.02. 19:30 Uhr in See
Gebetsdienst dienstags 19:30 Uhr in See
Nachmittagshauskreis donnerstags 14:00 Uhr bei I. Itzek
Hauskreis Ohnesorge donnerstags 18:30 Uhr im GZ in See
Hauskreis "Mut zur Hoffnung" donnerstags, 14-tägig 19:30 Uhr Heymann/Kappler
Senioren See Mittwoch, 12.02. 14:00 Uhr im GZ in See
Senioren Petershain Mittwoch, 19.02. 14:00 Uhr im GZ in Petershain
Senioren Kollm Mittwoch, 26.02. 14:00 Uhr im CVJM

Pfarrer Huth hat Urlaub in den Schulferien vom 11. bis 21. Februar. Vertretung für die Amtshandlungen hat in dieser Zeit Pfarrerin Mantschew aus Förstgen. Tel.: 035893 6444


Der neu gewählte Gemeindekirchenrat hat Pfarrer Huth zum Vorsitzenden bestimmt und Simon Bieneck und Hagen Gano zu Stellvertretern.

Auch die Ausschüsse werden ihre Arbeit weiter führen bzw. neu beginnen in den Bereichen: Gemeindearbeit, Technisches, Finanzen, Friedhof und evtl. Öffentlichkeitsarbeit.


Gedanken zum Monatsspruch Februar 1. Korinther 7,23: Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht der Menschen Knechte.

Heute geht es ja meistens ums liebe Geld. So viel nimmt der Staat nun seit Jahren ein, und trotzdem gibt es keine Erleichterungen für die Steuerzahler! Das Benzin wird wieder teurer. Und der Strom sowieso. Das Gesundheits- und Pflegesystem frisst Milliarden. Die Digitalisierung schreitet teuer voran, die Erhaltung der Umwelt kostet... usw., usf.

In der Bibel, dem Wort Gottes, hören wir: "Ihr seid teuer erkauft!" - Wie bitte? Wer hat da wen gekauft? Ist das eine Art illegaler Menschenhandel? Nein. Gott hat Menschen teuer zurück erworben. Menschen, die sich selbst verkauft haben an die falschen Wege dieser Welt, um irgendwelche Vorteile zu ergattern. Sie haben dabei Schulden gemacht und sind an ihr Leben ohne Gott gebunden. Ein Leben aber ohne Gott, der die Quelle des Lebens ist, führt früher oder später in den Tod. So hat das Streben nach totalem Aufschwung und Wohlstand für alle zum puren Kapitalismus mit ungezählten Opfern geführt.

Doch für Gott ist jeder Mensch, egal wie viel Geld er hat, ein kostbares Kleinod, das er nicht zerstört sehen will durch den Tod. Deshalb hat er alles bezahlt, um die Menschen von dem ewigen Tod frei zu kaufen. Durch das Opfer seines einzigen Sohnes Jesus Christus hat er alle Schuld vergeben und die Schulden der Menschen beglichen. Wenn einer für Etwas sein Kind opfert, dann muss dieses Etwas sehr sehr wertvoll für ihn sein! Gott geht es nicht um Etwas. Es geht ihn um Dich und jede menschliche Seele! Deswegen hat er alles gegeben und alles bezahlt. So heißt es in der Bibel: Johannes 3,16 Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Kannst Du das glauben? Dann binde Dich nicht an Systeme oder Menschen, an Vorteile und Schnäppchen, die Dich von Gott, der alles für Dich bezahlt hat, wegbringen!