Evangelische Trinitatisgemeinde am See

Losung für
Dienstag, 7. Dezember 2021

Der HERR hat die Erde durch seine Kraft gemacht und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand.

Jeremia 10,12

Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist.

Hebräer 11,3

Veranstaltungen im September 2021

Christenlehre mit Gerd Neumann 1./2. Klasse montags 14:30 - 15:15 Uhr
  3./4. Klasse dienstags 14:30 - 15:30 Uhr
  5./6. Klasse dienstags 15:30 - 16:30 Uhr
Konfirmanden wöchentlich; ab dem 13.09.2021 mit Pfarrer Kriegel 7. Klasse montags 15:00 - 15:45 Uhr im Gemeindezentrum See
  8. Klasse montags 16:00 - 16:45 Uhr im Gemeindezentrum See
Seniorenkreis jeden 2ten Donnerstag 14:30 Uhr im GZ See
Frauenfrühstück Mittwoch, 15.09.2021 08:30 Uhr im GZ See

Kinderferientage!! Helden mitten unter uns!

Vom 27. – 29.10.2021 finden für alle Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse jeweils von 9:00 - 15:00 Uhr, im GZ See die Kinderferientage statt.
Die Kosten pro Tag betragen 4,00 € je Teilnehmer.
Anmeldungen bis 12.10.2021 bei Gerd Neumann: 035891/35717 oder Kirchenbüro Niesky 03588/207859


Am 31.10.2021 laden wir ab 18 Uhr herzlich zum Kirchenkino nach Petershain ein.


Vertretung in dringenden Angelegenheiten:

Für unsere Gemeinde in der Vakanzzeit bis März 2022

S. Kroll aus Markersdorf → (Tel. 035829 60373) Urlaub vom 18. - 24.10.2021
Pfarrer J. Kriegel aus Niesky (Tel. 03588 2582434) und Pfarrerin C. Mantschew aus Förstgen (Tel. 035893 64444) werden zusätzlich die Gemeinde begleiten.


Gedanken zum Monatsspruch Oktober: Hebräer 10,24

Lasst uns aufeinander Achthaben und einander Anspornen zur Liebe und zu guten Werken.

Dieser Ansporn wird unterstützt durch das Gebet.

Es ist hilfreich, wenn uns Schuld bewusst wird, zum Beispiel Verletzungen die wir anderen zugefügt haben, oder Gleichgültigkeit gegen Gott und wir diese sofort im Gebet bekennen.

Gebet stärkt, motiviert und setzt Energien frei, der Himmel öffnet sich und nimmt die Betenden mit hinein in das Kraftfeld des Heiligen Geistes.

Gebetserhörung ist nicht nur Schuldvergebung sondern auch die Akzeptanz, die Ordnung Gottes gehorsam zu respektieren.

Deshalb sollte man sich kontrollieren und das im Gespräch mit Gott Gehörte in die Tat umsetzen: eine Mail schreiben, sich entschuldigen, jemanden anrufen, eine Spende überweisen usw.

Es ist oft nicht so einfach mit der Umsetzung, weil es manchmal unangenehme Folgen hat und wir fühlen uns in unserer Unabhängigkeit eingeschränkt.

Doch Gott freut sich, wenn wir auf seinem Weg bleiben, damit er uns, und durch uns, andere segnen kann.

Es grüßt Sie herzlich Ihre Ev. Trinitatisgemeinde am See